Wie es mit Guild Wars 2 weitergeht

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gregor.

  • Hallo zusammen!

    In den vergangenen Wochen hat sich der Großteil unseres Teams auf die Fertigstellung der nächsten Releases konzentriert, die ihren Höhepunkt im Finale von Staffel 4 der Lebendigen Welt erreichen werden. Unterdessen richten wir unseren Blick auch in die Zukunft.


    Unsere Philosophie

    Seit mehreren Monaten bin ich im Gespräch mit Mitgliedern des Teams und nehme die Art und Weise unter die Lupe, wie wir Inhalte entwickeln. Dadurch will ich sicherstellen, dass wir auch weiterhin das tun, was für das Spiel am besten ist. In letzter Zeit haben wir nicht nur unsere Pläne für Staffel 5 hinterfragt, sondern auch unsere Philosophie für die Entwicklung des Hauptspiels. Letztendlich glauben wir, dass sich unsere Hauptsäulen für Guild Wars 2 nicht geändert haben:

    • Ermutigung von Spielern zu positiver Interaktion
    • Unterstützung der Eigenständigkeit von Spielern
    • Schwerpunkt auf horizontalem Fortschritt statt auf vertikalem
    • Aufbau auf vorherigen Designs
    • Streben nach Spielspaß

    Die Lebendige Welt von Guild Wars 2 eignet sich hervorragend, um all diese Ziele zu erreichen. Sie ist der beste Weg, um unserer Spieler-Community regelmäßig neue Inhalte zu bieten – tolle Features, neue Horizonte zur Erkundung sowie eine fesselnde Story, die unsere Welt und die Charaktere zum Leben erweckt – und das alles ohne Abonnementgebühr.


    Neue Guild Wars 2 Teamstruktur

    Was bedeutet das für Guild Wars 2?

    Wir nutzen jetzt die Gelegenheit, um uns neu zu organisieren. Entstehen werden dabei vier vollbesetzte Teams für Inhalte mit zusätzlichen Teams, die Unterstützung für das Hauptspiel bereitstellen, zum Beispiel für die Bereiche Fertigkeiten und Spielbalance, Belohnungen, WvW und sPvP.

    Teams für Inhalte haben mehr Flexibilität bei der Entscheidung, welche Inhalte bei einem bestimmten Release Sinn machen. Anstatt eine neue Karte zu erstellen, könnten wir uns beispielsweise auf die Erweiterung der Grenzen und Inhalte einer vorhandenen Karte konzentrieren, wenn dies ein besseres Spielerlebnis zur Folge hätte. Letzten Endes bedeutet das relativ konstante Veröffentlichungen neuer Inhalte, die es uns ermöglichen, Tyrias Geschichte auf spannende neue Arten und Weisen zu erzählen.


    Die nächsten Monate

    Was steht als Nächstes an? Wir haben das Super Adventure Festival veröffentlicht, bei dem Spieler in Motos Spielewelt zurückkehren und eine Hommage an die Spiele vergangener Tage erleben können.

    Danach hält das Current-Activities-Team ein Release als Vorbereitung auf das Finale von Staffel 4 bereit.

    Wir arbeiten momentan an der Fertigstellung von Episode 6 und können euch nicht nur ein Release-Datum ankündigen, sondern auch verraten, dass wir das Finale zusammen mit euch allen spielen werden. Aufgrund der Anpassungen, die wir im Februar vornehmen mussten, fällt das Release nicht in das von uns für Staffel 4 angestrebte zwei- bis dreimonatige Fenster. Weitere Informationen erhaltet ihr in Kürze.

    Zurzeit verleihen wir dem finalen Kampf des nächsten Schlachtzugs den letzten Feinschliff. Der Schlachtzug setzt die Geschichte von Qadim fort und erhält nach Episode 6 ein eigenes Release. Wir machen uns die Anstrengungen eines der neuen Teams zur Entwicklung zusätzlicher kleiner Inhalte für die offene Welt zunutze, damit beim Release des Schlachtzugs alle unsere Spieler etwas zu feiern haben.


    Die Zukunft

    faaee8

    Die Geschichte des Kommandeurs wird in Staffel 5 der Lebendigen Welt fortgesetzt. Wenn die Teams loslegen und die Pläne konkretere Gestalt annehmen, können wir ein bisschen mehr über dieses Thema sprechen.

    Wir haben zudem einige Features im Blick, die seit einiger Zeit in Entwicklung sind. Bitte denkt daran, dass alle diese Features noch in Arbeit sind. Vom aktuellen Zustand bis zur finalen Version können sich also noch Details ändern und es gibt noch keinen Zeitrahmen für ihre Veröffentlichung. Sobald sie fertiggestellt sind, werden wir sie veröffentlichen.

    • Das Release zur Wiederverwertung von Runen und Sigillen im letzten Jahr war eine Vorbereitung für die Veröffentlichung legendärer Runen und Sigille – den finalen Komponenten legendärer Kernausrüstung.
    • In den letzten Monaten haben scharfsinnige Spieler einen Trend hin zu Updates und Verbesserungen der Funktionsweise unseres Systems zum Ausrüsten von Fertigkeiten bemerkt und richtig vermutet, dass das seit Langem geforderte Feature der Build-Vorlagen in Arbeit ist.
    • Wir wollen die maximale Kochstufe von 400 auf 500 erhöhen. Dieser Handwerksberuf benötigt eine Auffrischung, damit Lebensmittel niedrigerer Stufen wichtig für das Ökosystem werden und verschiedene Ressourcen im Spiel neu belebt werden.
    • Wir haben in der Vergangenheit erwähnt, wie wichtig die Welten-Umstrukturierung für unsere WvW-Initiativen ist. Das hat sich nicht geändert. Während sich das Programmierer-Team auf diese Initiative konzentriert, kümmert es sich auch um kleinere Updates, die vorübergehende Änderungen am Spielmodus bewirken können. Ein Beispiel hierfür ist die „Kein angeschlagener Zustand“-Woche, die wir in der Vergangenheit umgesetzt haben. Außerdem sprechen wir über verschiedene Arten von Belohnungsstrukturen für Events.
    • Die Unterstützung von Turnieren nach dem Schweizer System ist das nächste große Feature, an dem das sPvP-Team arbeitet. In Zukunft wird es in unseren strukturierten Turnieren Verwendung finden.


    Ein Ausblick

    Neben allen bereits erwähnten Dingen findet ihr hier einige Punkte, die wir für die Zukunft auf dem Radar haben. Keiner dieser Punkte wurde vollständig ausgearbeitet. Somit können sie natürlicherweise Änderungen unterliegen oder werden möglicherweise zurückgestellt:

    • Im Hinblick auf das WvW haben wir über eine Überarbeitung der Matches hin zu einer Berücksichtigung der Punktevergabe in 8-stündigen Intervallen gesprochen. Auf diese Weise können wir uns dem Gameplay in Nebenzeiten widmen, ohne die Arbeit der aktivsten Bevölkerungen zu entwerten.
    • Nach dem „Kochstufe 500“-Update ist die Juwelenherstellung der letzte Handwerksberuf, der einer Erweiterung bedarf.
    • Das Wettkampf-Team arbeitet an der Idee eines Festivals, das sowohl das sPvP als auch das WvW in den Mittelpunkt stellt. Es handelt sich dabei um ein unterhaltsames Konzept, mit dem wir uns auf diese Spieltypen konzentrieren und neue Dinge ausprobieren würden.

    Diese Art, über Projekte zu sprechen, die wir bisher unter Verschluss gehalten haben, ist eine Abkehr von der Art und Weise, wie wir seit einer Weile kommunizieren. Wir hoffen, dass wir mit Beiträgen wie diesem verdeutlichen können, welche Prioritäten und Ziele wir für das Spiel haben. Auch wenn dies nicht die einzigen Punkte sind, die wir für das Spiel geplant haben, habt ihr so zumindest einen besseren Einblick in die Entwicklung. Das Team unterstützt Guild Wars 2 nicht nur mit ganzer Leidenschaft, sondern möchte das Spiel auch in Zukunft gemeinsam mit euch weiterentwickeln.

    Vielen Dank für eure Zeit. Wir sehen uns im Spiel!

  • Im offiziellen Forum hat Entwickler Ben Phongluangtham Fragen zum Thema PvP beantwortet. Dabei teilte er uns auch mit, dass neue Waffen und Rüstungen für das PvP und WvW geplant sind.

    Neue PvP/WvW-Waffen und -Rüstungen

    Neue PvP/WvW-Waffen und -Rüstungen

    Im ursprünglichen Foren-Beitrag forderte der Spieler Interpretor.3091 die PvP Gizmos (die Kronen und anderen Symbole als Belohnungen für monatliche PvP-Turniere) farmbar zu machen.

    Über verschiedene und aufwendige Wege sollte jeder Spieler an die besonderen Symbole kommen können. Entwickler Ben Phongluangtham betonte jedoch, dass die Gizmos auch zukünftig nur über automatisierte Turniere verdient werden können.

    Um den Spielern trotzdem neue Anreize im PvP zu geben, soll noch in diesem Sommer ein neues Waffenset für PvP und WvW ins Spiel kommen. Im Verlauf des Jahres soll ein Rüstungsset folgen.

    Außerdem sind weitere neue Belohnungen geplant, die uns Ben jedoch noch nicht verraten wollte.